Themenwelt
Home Artikel veröffentlichen

Hochzeitsfotos, früher monochrom oder in sepia gehalten – heute individuell, romantisch und mit dem gewissen Extra. Wer heute heiratet, legt einen besonderen Wert darauf.

Die perfekte Hochzeitsfotografie

Damit die schönsten Momente auch den eigenen Vorstellungen entsprechen, sollte der Hochzeitfotograf mit Sorgfalt ausgesucht werden. Professionelle Fotografen verfügen in diesem Bereich über genügen Know-how und garantieren sehr gute Ergebnisse mit langer Freude an den Hochzeitfotos.

Den passenden Hochzeitfotograf finden?

perfekte HochzeitsfotografieEine Möglichkeit ist es, sich im Freundes- und Bekanntenkreis umzuhören. Hier kann auf Empfehlungen und bereits gemachte Hochzeitfotos zurückgegriffen werden. Ist diese Möglichkeit nicht geben, dann bleibt nur die nähren Umgebung oder im Internet abzusuchen.

Um die richtige Entscheidung zu treffen, helfen auf jeden Fall Probearbeiten vom Wunschkandidaten, die in Fotobüchern in den Studios zum Durchblättern bereitliegen. In der heutigen Zeit können aber auch repräsentative Arbeiten online, auf den dazugehörigen Webseiten, eingesehen werden. So bekommt man vorab schon einen Eindruck über die Kompetenzen der in Frage kommenden Fotografen:

  • Stilrichtung und -varianten
  • Ideenreichtum
  • Qualität der Arbeit
  • Erfahrung im Bereich Hochzeitsfotos

Auch hier gilt die Regel: Je mehr Erfahrung ein Fotograf mit Hochzeitfotografie hat, desto besser. Durch die Beispielfotos wird vorab schon ein Einblick über Kreativität des Fotografen, sowie über verschiedene Möglichkeiten der Fotografie, ob traditionell oder ausgefallen. Einst sollte bei der Wahl immer an erster Stelle stehen: Der Fotograf sollte die eigenen Ideen und Vorstellungen umsetzten können.

Probeshooting ja oder nein?

Eine Probeshooting sollte auf alle Fälle vorm Hochzeitstag statt finden. So wird Vertrauen und Sympathie zwischen allen Beteiligten aufgebaut. Die Aufregung wird abgebaut, was zu sehr schönen Ergebnissen am Hochzeitstag selbst führt.

Bei Probeshootings können gleichzeitig die Ideen, Motive, Orte und Posen besprochen werden. Wenn es die Zeit zu lässt, sollte dieses auch direkt probiert werden. Findet die Hochzeit an einem unbekannt Ort satt, sollte einen ansässigen Fotografen gewählt werden. Der kennt schließlich den Ort und die nähre Umgebung und hat garantiert einen Geheimtipp für das perfekte Hintergrundmotiv parat.

Neben traditionell-romatischen Hintergrundmotiven wird immer häufiger auf moderne Location zurückgegriffen. Darunter zählen zum Beispiel Schrottplätze, stillgelegt Fabrikanlagen oder auch individuelle Locations, wo das Brautpaar in Szene gesetzt wird. Immer mehr an Beliebtheit gewinnt das Motiv „Trash the Dress“. Hier wird das Brautkleid „zerstört“, wie zum Beispiel in dem das Brautpaar im Hochzeitsoutfit in einem See badet. Nicht zu vergessen ist der Still der Hochzeitsfotos. Dieser sollte auf jeden Fall individuell auf den Charakter des Brautpaares passen und die Atmosphäre der Hochzeit widerspiegeln.

restaurant seiffen

 

 

 

professionelle Fotografie

Hochzeitsfotograf Köln

Eckdaten vereinbaren

Um Unstimmigkeiten und Missverständnisse zu vermeiden, sollte im Vorfeld alle erforderlichen Details geklärt sein. Diese sind in der Regel vor dem Hochzeitstag mit dem Hochzeitfotograf abzusprechen und am besten in einem Shooting-Vertrag festgehalten werden.

  • Anzahl der Aufnahmen
  • genauer Zeitraum und Dauer
  • eventuelle Extra-Wünsche (Fotoalben, Leinwanddrucke, etc.)
  • Art und Umfang der Abzüge
  • Gesamtkosten

Fotografen die bereits Erfahrung im Bereich Hochzeitsfotografie haben, bieten in der Regel spezielle Hochzeits-Pakete an. Diese Pakete haben den Vorteil, dass man genau weiß was man zahlt und wofür. Hohe Preisüberraschungen am Ende werden somit verhindert.

Fotoaufnahmen durch die Gäste

Wer schon einmal selbst Gast auf einer Hochzeit war, kennt das: Gäste springen herum und machen Fotos in den Momenten, wo die Romantik auf dem Höhepunkt ist oder wo das viele Blitzlichtgewitter unpassend ist. Um solche Moment nicht zu zerstören, sollte bereits auf der Hochzeitseinladung daraufhin gewissen werden, dass wären der Trauung oder zu bestimmten Ereignissen nur der engagierte Hochzeitsfotograf fotografiert. So sind alle Gäste bereits im Vorfeld informiert und die wirklich wichtigen Momente perfekt für die Ewigkeit festgehalten.