Themenwelt
Home Artikel veröffentlichen

Markisen- Der perfekte Sonnenschutz

Eine Markise ist ein Gestell, welches an ein Mauerwerk befestigt wird. Das Gestell ist mit einem Stoff bespannt, welcher vor der Witterung schützen soll. Vorwiegend wird eine Markise als Sonnenschutz eingesetzt. Je nach Art der Montage kann sie auch in der Regenzeit genutzt werden, dazu ist eine sehr stabile Konstruktion nötig. Sie dient aber auch zum Sichtschutz. So lassen sich fremde Blicke, beispielsweise auf dem Balkon, vermeiden. Die Kosten für eine Markise können sehr stark variieren.

Warum es hohe Preisunterschiede gibt

Die Markisen Preise sind am einfachsten mit einem Qualitätsunterschied zu erklären. Eine einfache Konstruktion ohne Automatik ist bereits für unter 100 Euro zu bekommen. Der Käufer erhält in dieser Preislage einen einfach gehaltenen Schutz gegen die Sonne. Ob für ein Dach- oder Wandfenster, die Montage ist schnell und einfach. Das Material besteht aus dem leichten Aluminium. Mit einer kleinen Farbauswahl kann die Markise an das Aussehen des Hauses angepasst werden. Sie ist lichtdurchlässig und reduziert die Wärmewirkung um rund 75 Prozent. Im unteren Preissegment ist auch eine Klemm-Markise zu bekommen, die über einem Fenster oder einer Tür die nach außen geht, befestigt wird. Das Tuch hat eine durchschnittliche Breite von 2,50 Meter und wird über eine Handkurbel aus- und eingefahren. Einstellbar ist auch der Neigungswinkel, um die Sonnenstrahlen passend abschirmen zu können.
Das mittlere Preissegment bietet hingegen schon etwas mehr. Moderne Markisen verfügen über kein an dem Mauerwerk anzubringendes Gestell. Das Aussehen einer solchen Markise ist mit dem eines in die Breite gezogenen schmalen Fotodruckers vergleichbar. Eingefahren ist die Konstruktion unscheinbar. Das Polyestertuch mit dem Aluminiumgestell kann mit Handbetrieb und für einen Aufschlag auch elektrisch ausgefahren werden.
Kassettenmarkisen der oberen Preisklasse sind für besonders große Flächen geeignet. Eine Spannweite von bis zu vier Metern und eine Ausfahrlänge von gut 3 Metern, ergibt eine Gesamtfläche des Tuches von 12 Quadratmetern. Optimal eignet diese sich für die Gartenterrasse. Hier ist mit Preisen zwischen 1.000 Euro und 2.000 Euro zu rechnen, dafür erhält der Kunde eine sehr robuste Konstriktion, die aus Stahl und Aluminium gefertigt ist.

Vor dem Kauf, ein Vergleich

Zunächst sollte die gesamte Fläche abgemessen werden, die eine Markise verdecken soll. Dann ist zu überprüfen, wie es mit der Befestigungsfläche aussieht. Diese Daten können mit Angeboten im Internet abgeglichen werden. Der Vergleich lohnt sich erst recht hinsichtlich der Preislage. Viel Werbung bedeutet auch viele Lockangebote. Doch um für sich die beste Markise zu einem sehr guten Preis zu bekommen, müssen Anbieter, Material, Stoffqualität, Größe und Preise miteinander verglichen werden.

Fazit

Einfache Markisen, die als Sicht- und Sonnenschutz dienen, sind schon für unter 100 Euro zu bekommen. Wer auf deutlich mehr Qualität setzt und große Flächen abdecken möchte, der muss sich auf eine Preislage zwischen 500 Euro und 1.500 Euro einstellen.