Themenwelt
Home Artikel veröffentlichen

Inventuren sind lästig und zeitaufwendig. Mit speziellen Etiketten und einem System kann dieser Vorgang verkürzt und effizient werden.

So die Inventur vereinfachen

musterbeispiel eins fr inventaretikette
ähnliche Inventaretiketten

musterbeispiel zwei fr inventaretikette
ähnliche Inventaretiketten

musterbeispiel mit drei feldern inventaretikette
ähnliche Inventaretiketten

musterbeispiel mit drei feldern inventaretikette
ähnliche Inventaretiketten

Allgemein ist die Inventur im Unternehmen als zeitaufwändige Arbeit bekannt. Doch gibt es Möglichkeiten zur Vereinfachung der Arbeit und einer Verringerung des Zeitaufwandes. Mehr Übersicht und so eine einfachere Inventur lässt sich schaffen, in dem sich Unternehmer für Inventaretiketten entscheiden und eine fortlaufende Nummerierung für mehr Übersichtlichkeit wählen. Da Papieraufkleber sich nicht mit einer langen Haltbarkeit und Lesbarkeit der vergebenen Nummern auszeichnen, sind sie die schlechter gewählte Lösung als Etiketten, die aufgrund ihrer Oberfläche eine dauerhafte Lesbarkeit präsentieren und keine Erscheinung von Abnutzung zeigen.

Die Inventur ist nicht nur für die Übersicht im Unternehmen notwendig, sondern gilt als gesetzlich vorgeschriebene Auflage im Gewerbe. Gegenüber dem Finanzamt muss ein Unternehmer jederzeit in der Lage sein, seine Aktiva und Passiva präzise aufzuzeigen und sein Inventar dokumentieren zu können. Durch Inventaretiketten wird die mühevolle Aufgabe rund um die Inventur enorm vereinfacht, da sich anhand der Etiketten nicht nur eine präzise Zuordnung, sondern auch eine einfache Auflistung des Inventar im Unternehmen realisieren lässt. Dabei hat der Unternehmer die Möglichkeit, sich bei einer Entscheidung für Etiketten für ein Design und eine Größe, sowie eine Gestaltung nach seinen eigenen Ansprüchen und Vorstellungen zu entscheiden. Etiketten sind wesentlich haltbarer und fallen aufgrund ihrer präzisen Fertigung nicht vom Inventar ab, wie es bei Aufklebern aus Papier nicht selten der Fall ist.

Alle rechtlichen Anforderungen zur Betriebsprüfung werden durch diese Etiketten eingehalten, sodass sie nicht nur bei der Inventur für weniger Zeitaufwand sorgen, sondern sich auch an den Voraussetzungen zur Betriebsprüfung orientieren. Die nachhaltige Fertigung und leichte Aufbringung und Entfernung beim gewünschten Austausch überzeugen und tragen zur wirtschaftlichen Effizienz im Unternehmen bei. Wird für die Inventur weniger Zeit benötigt, spart ein Unternehmer Kosten und kann den gesparten finanziellen Aufwand direkt in sein Unternehmen investieren. Eine fortlaufende Nummerierung kann bei der Entscheidung für Etiketten sowohl mit einem Barcode, als auch in einem Zahlensystem erfolgen. Auf den Inventaretiketten können verschiedene Fakten zur schnellen und einfach realisierbaren Inventur aufgebracht werden. Da es sich hier um eine professionelle Lösung mit leicht nachvollziehbaren und prüfbaren Angaben handelt, sorgen diese Etiketten im Unternehmen und auch bei einer betrieblichen Prüfung für hohe Akzeptanz und eine einfache Zuordnung des Inventars anhand der Nummerierung und Beschriftung.

Der Inventur in einem Unternehmen wird nicht nur von der Führungsebene, sondern auch von den Mitarbeitern meist mit Schrecken entgegen gesehen. Doch in einer optimal sortierten und beschrifteten Ordnung des Inventars wird sich der Schrecken schnell verlieren und sich herausstellen, wie einfach eine Inventur ohne erhöhten Zeitaufwand gestaltet werden kann. Verschiedene Systeme haben bisher Anwendung gefunden, in denen sich die Nummerierung mit Etiketten als professionellste Lösung gezeigt hat. Wer anstatt der üblichen Aufkleber aus Papier eine Beschriftung des Inventar mit Etiketten bevorzugt, erspart sich die lange Suche durch abgegangene oder beschädigte Papieraufkleber.