Themenwelt
Home Artikel veröffentlichen

Yoga dient dem Wohlbefinden und der Entspannung. Die Teilnehmer sollen ein gutes Körpergefühl entwickeln, welches auch im Alltag wohltuend ist. Dafür sind keine Verrenkungen oder komplizierten Übungen nötig; mit ein Wenig Geduld kann jeder Teilnehmer Yoga für Anfänger erlernen und für sich nutzen. Dies geht entweder in einem Kurs vor Ort oder mit Hilfe einer entsprechenden DVD. Bücher sind nicht so gut geeignet, da die Übungen nicht vorgemacht werden können.

Yoga für Anfänger

Warum Yoga?

Dieses System arbeitet immer ganzheitlich. Hier erlernen die Teilnehmer wie sie glücklicher und zufriedener leben können. Stress kann abgebaut und neue Energie getankt werden. In der Gruppe werden dabei oft, ganz nebenbei, neue und nette Bekanntschaften geschlossen. Yoga ist nicht die Lösung aller möglichen Probleme im Alltag aber ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Was machen Anfänger?

Beim Yoga für Anfänger werden anfänglich vor allem viele Körperübungen gemacht, damit die Teilnehmer lernen, ihren Körper zu spüren und auf ihn zu hören. Das kann anfänglich zu Muskelkater führen, der jedoch schnell wieder verschwindet. Ebenso gehören viele Atemübungen dazu. Denn: so kann auch eine körperliche und seelische Entspannung herbei geführt werden. Wer einen Kurs besucht, sollte den Yoga Lehrer mögen. Wenn hier die Chemie nicht stimmt, sollte umgehend der Kurs gewechselt werden, denn dann wird keine Entspannung eintreten.

Wie oft sollte Yoga gemacht werden?

Mindestens 2x / Woche aber auch gerne täglich eine halbe Stunde. Hier wird das Innehalten, Kraft schöpfen und Auszeit nehmen wunderbar erlernt. Nach zwei Einheiten Yoga werden sich noch keine anhalten Veränderungen einstellen; diese gibt es erst, wenn die Übungen über einen längeren Zeitraum gemacht werden. Am Anfang lieber kurze Einheiten und keine Überforderung, denn dann macht auch Yoga schnell keinen Spaß mehr. Lieber sanft und liebevoll mit dem eigenen Körper umgehen und nach und nach neue Übungen erlernen und in das persönliche Training mit einbringen.

Wann ist es Zeit für die Yoga Übungen?

Je nach persönlichem Tagesablauf kann das schon früh morgens der Fall sein oder am Abend. Ein guter Zeitpunkt ist immer dann, wenn mindestens eine halbe Stunde Zeit verfügbar ist. Anschließend ist es sinnvoll, wenn eine weitere halbe Stunde etwas Ruhiges gemacht wird, damit der Körper noch einen Moment ausruhen kann.